Montag, 29. März 2010

biskuitroulade mit himbeersahne

Ein Kindheitsessen mit herzlichen Dank an meine Mutter. Der Biskuitteig ist unschlagbar! Nur Erdbeeren hatte ich diesmal nicht. Egal. Vielleicht ja das nächstmal Zitrone...

Biskuitroulade mit Himbeersahne

200 g Himbeeren (TK oder frisch)
2 EL Zucker
4 Eier
einen Spritz Zitronensaft
125 g Puderzucker
100 g Instant-Mehl (doppelgriffig, Typ 405)
1/8 l Sahne
2 EL flüssige Butter

Backofen auf 200° Grad vorheizen. Eier trennen. Die Eiweiße mit einem Spritz Zitronensaft und der Hälfte des Puderzuckers steif schlagen. Die Eigelbe mit 65 g Zucker cremig schlagen. Den Eischnee schnell, aber vorsichtig mit dem Teigschaber unter die Eigelbe ziehen. Sofort das Mehl darübersieben und von oben nach unten mit dem Teigschaber unterheben. Ein Blech mit Backpapier belegen, den Teig draufgießen und glattstreichen. Sofort in den Ofen und ca. 15 Min. hellbraun backen. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen, mit den abgetropften Himbeeren und dem Puderzucker vermischen. Kühl stellen. Den Biskuit aus dem Ofen holen und auf einer weiteren Lage Backpapier stürzen. Ich lege dafür das unbenutzte Pergament auf die Kuchenoberfläche und schwenke die ganze Platte rum. Das mitgebackene Papier schnell, aber vorsichtig abziehen. Den Biskuit zügig mit der Himbeersahne betreichen und aufrollen. Nicht zu sehr auskühlen lassen, sonst wird er brüchig. Die Oberfläche mit flüssiger Butter bepinseln und mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare:

Kate hat gesagt…

Hallo Nic,
kann es sein, daß sich im Rezept ein Fehler eingeschlichen hat?
Was verstehst Du unter "100 g Instant-Backpulver (doppelgriffig, Typ 405)"?
Müßte es nicht Mehl heissen...?
Und die Backpulverangabe fehlt auch ganz...
LG
Kate

nic hat gesagt…

Hallo Kate,

Mensch, vielen Dank für den Hinweis. Es mus natürlich Instant-Mehl heißen. Korrigiere ich gleich! Backpulver ist für diesen Teil nicht notwendig.Nochmals vielen Dank. LG Nic