Freitag, 17. Februar 2012

knoblauch, my love

Ein Leben mit Knoblauch ist kein einsames, sondern ein warmes, ein herzhaftes, ein süßes, ein herbes, ein cremiges, ein krosses, ein intensives... Es gibt Zeiten, da sind knusprige Knoblauchscheibchen mit Butter und Brot der ultimativ befriedigende Herzhaftsnack. Knoblauch ist der Wumms in kalten und warmen Soßen, ob Dressing oder Bolognese. Aber immer ist Knoblauch ein wenig der ewige Nebendarsteller, den man kennt, aber mehr nicht. Um so mehr liebe ich Rezepte, in denen diese einzigartige Knolle DIE Hauptrolle spielt. Ein schönes Rezept habe ich bei Yatam Ottolenghi gefunden und zwar in Genussvoll Vergetarisch. Ein tolles, dickes, abwechslungsreiches, überraschendes Kochbuch des Shootingstars aus London! Egal welche Seite man aufschlägt, man würde am Liebsten gleich loskochen. Nicht alle Zutaten findet man im hiesigen Supermarkt, aber dann kommt man halt mehr rum;-) oder?!


Hier mein bisheriger Favourite, ein klein bisschen aufwendig, aber es lohnt sich!






Tarte mit karamellisiertem Knoblauch


375g Butterblätterteig
3 mittelgroße Knoblauchknollen, in Zehen zerlegt und geschält
1 EL Olivenöl
1 EL Balsamico-Essig
3/4 EL Zucker
1 TL gehackter Rosmarin
1 TL gehackter Thymian
Salz
120 g weicher, cremiger Ziegenkäse
120 g gereifter Ziegenhartkäse
2 Eier
100 g Sahne
100 g Creme fraîche
Schwarzer Pfeffer


Eine Tartform (26 cm) mit Hebeboden (ich finde das nicht wichtig, eine schöne Keramiktartform passt auch, bei mir ist nämlich ein wenig von der Eimasse rausgelaufen!)


Die Tartform mit dem ausgerollten Blätterteig so belegen, dass der Rand bedeckt ist, mit Backpapier bedecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Im Kühlschrank 20 Min. ruhen lassen.
Den Backofen auf 180° Grad vorheizen und den vorbereiteten Blätterteig 15 Min. blindbacken. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und nochmals 5 - 10 Min. goldgelb backen, rausnehmen, Beiseitestellen, Ofen angeschaltet lassen! 
Zwischen der Backaktion ist der Knoblauch daran.  Zum Schälen gibt es eine unschlagbare Methode (es funktioniert wirklich!!)


http://vimeo.com/29605182

Die geschälten Koblauchzehen in einem kleinen Topf mit kaltem Wasser bedecken. Erhitzen, bis das Wasser köchelt, dann 3 Min. blanchieren, abgießen und gut abtropfen lassen. Den Topf trocken reiben, die Knoblauchzehen mit dem Olivenöl wieder hineingeben und ca. 2 Min. anbraten. Den Balsamico und 220ml Wasser zugießen und zum Kochen bringen, 10 Min. köcheln lassen. Den Zucker, Rosmarin, Thymian und 2 Prisen Salz zugeben. Bei mittlerer Temperatur weiter 10 Min. köcheln lassen, bis der Großteil des Wassers verdampft ist und die Knoblauchzehen von einem dunklen Karamellsirup überzogen sind. Beiseitestellen.


Zwischenzeitlich in einem Krug die Eier mit der Sahne, der Creme fraîche, 1/2 TL Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer verquirlen.


Jetzt ist die Tarte dran! Beide Ziegenkäsesorten grob zerkleinern und auf den Blätterteigboden streuen. Den karamellisierten Knoblauch gleichmäßig über den Käse verteilen und dann alles mit der Eiermischung übergießen, so dass Käse und Knoblauch noch zu sehen sind. Den Backofen auf 160° Grad senken und die Tarte 35 bis 40 Min. backen, so dass die Füllung gestockt ist und alles eine goldbraune Färbung angenommen hat. Dazu ein schlichter grüner Salat und ein spritziger leichter Weißwein – herrlich! Ist auch super am nächsten Tag, kann aufgewärmt werden. 







1 Kommentar:

Senka I hat gesagt…

Hallo,

vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

Mit freundlichen Grüßen,
Senka